Bilaterale Beziehungen Schweiz–Singapur

Singapur und die Schweiz pflegen gute Beziehungen und arbeiten besonders im finanzwirtschaftlichen und bildungspolitischen Bereich eng zusammen. Dank günstiger Rahmenbedingungen sind mehr als 400 Schweizer Firmen in Singapur vertreten. Die Universitäten beider Länder ermöglichen einen umfangreichen Studentenaustausch.2017 feierten Singapur und die Schweiz das fünfzigjährige Jubiläum ihrer diplomatischen Beziehungen.

Schwerpunkte der diplomatischen Beziehungen

Die Schweiz und Singapur pflegen ausgezeichnete bilaterale Beziehungen. Regelmässig finden Besuche und Treffen auf Ministerebene statt. Ebenso treffen sich hohe Beamte in einem regelmässigen Rhythmus und führen Dialoge zu politischen, finanzwirtschaftlichen oder weiteren Themen von aktueller Relevanz. 

Zur Stärkung der bestehenden Beziehungen wurde im Mai 2014 eine „Declaration of Enhanced Partnership“ unterzeichnet. Dieses Dokument sieht einen regelmässigen politischen Dialog vor und bereitet den Weg für eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, hauptsächlich im wirtschaftlichen und finanziellen Bereich sowie in der Forschung und Innovation.

Zudem führen die Schweiz und Singapur seit April 2015 einen regelmässigen Dialog über Finanzfragen.

Der in Bern akkreditierte Botschafter von Singapur residiert in Singapur. Das Konsulat in Genf vertritt die konsularischen Interessen von Singapur in der Schweiz.

Regierung von Singapour (en)

Datenbank Staatsverträge

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Singapur ist der wichtigste Handelspartner der Schweiz in Südostasien. Die Unterzeichnung des Freihandelsabkommens der Europäischen Freihandelsassoziation (European Free Trade Association, EFTA) mit Singapur im Jahr 2003 – das erste mit einem asiatischen Land – liess den Handel zwischen der Schweiz und Singapur sprunghaft ansteigen.

Der Swiss Business Hub (SBH) und die Swiss-Asian Chamber of Commerce in Asien unterstützen die rund 400 Schweizer Firmen Singapur.  Der SBH verfügt auch über Büros in Indonesien, Malaysia und Vietnam.

Seit 2012 ist Schweiz Tourismus in Singapur vertreten.

Viele grosse Schweizer Firmen haben einen regionalen Sitz in Singapur. Das gilt besonders für Softwarefirmen und auf Wealth Management und Private Banking spezialisierte Banken.

Handelsförderung (Switzerland Global Enterprise)

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO / Länderinformationen

Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation

Seit 2015 existiert ein „Science and Technology Office“ (STO), das voll in die diplomatische Abteilung der Schweizer Botschaft in Singapur integriert ist. Das STO ist Teil des globalen swissnex-Netzwerks des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), mit dem die Spitzenposition der Schweiz als Weltklassestandort für Wissenschaft, Bildung und Innovation gefestigt werden soll.

Forschende und Kulturschaffende aus Singapur können sich beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) um ein Bundes-Exzellenz-Stipendien bewerben.

National Research Foundation Singapur (en)

Staatssekretariat für Bildung , Forschung und Innovation

SBFI: Bundes-Exzellenz-Stipendien für ausländische Forschende und Kunstschaffende

Kulturaustausch

Der kulturelle Austausch zwischen der Schweiz und Singapur hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Sowohl an grossen kulturellen Anlässen als auch auf kleineren Bühnen treten heute viele Schweizer Kulturschaffende auf.

Culture and Public Affairs page (en)

Schweizerinnen und Schweizer in Singapur

Ende 2017 waren 3250 Schweizerinnen und Schweizer bei der Schweizer Botschaft in Singapur registriert.

Leben in Singapur