Konsularisches Fachpersonal

Das EDA vertritt die Schweiz in über 100 Ländern und beschäftigt etwa 220 versetzbare konsularische Fachspezialistinnen und -spezialisten im In- und Ausland. Das konsularische Fachpersonal kümmert sich um die Anliegen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer und vertritt die Interessen der Schweiz im Ausland. Die Themenbereiche an der Zentrale in Bern umfassen unter anderem den konsularischen Schutz, das Personalwesen sowie den Finanz- und Logistikdienst.

Die meisten konsularischen Fachspezialistinnen und -spezialisten des EDA sind in Generalkonsulaten oder Botschaften tätig und pflegen den Kontakt mit den im Ausland wohnhaften Schweizerinnen und Schweizern. Sie übernehmen die Funktion einer Einwohnerkontrolle für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer und vermitteln auch Schweizer Touristinnen und Touristen, die sich im Gastland befinden, den erforderlichen konsularischen Schutz, zum Beispiel bei Unglücksfällen oder Inhaftierungen. Zudem sind sie für sämtliche administrative Angelegenheiten verantwortlich. Sie stellen Beglaubigungen aus, behandeln Visaanträge, bearbeiten Bürgerrechtsfragen und kümmern sich um das Zivilstandswesen.

Das konsularische Fachpersonal untersteht der sogenannten «Versetzungsdisziplin». Das bedeutet, dass Mitarbeitende in dieser Funktion vertraglich verpflichtet sind, ihren Posten alle drei bis vier Jahre zu wechseln. Viele konsularische Fachspezialistinnen und -spezialisten leben und arbeiten während der gesamten Anstellungsdauer mit ihren Familien im Ausland.

Konsularische Fachspezialistinnen und -spezialisten, die in Bern eingesetzt werden, arbeiten in einem der folgenden Bereiche: Konsularische Direktion, Personalwesen, Finanzen und Logistik, politische Direktionen und Generalsekretariat.

Aufgaben des konsularischen Fachpersonals

Je nach Grösse der Vertretung und Anzahl der Mitarbeitenden, die in den verschiedenen Fachbereichen arbeiten variieren die Zuständigkeiten und Unterstellungen für die Aufgabengebiete. Sie können sowohl einzelne Fachbereiche (Spezialist/-in) als auch alle Aufgabenbereiche umfassen (Allrounder/-in).

  • Funktion einer Einwohnerkontrolle für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer

  • Pass- und ID-Kartenwesen

  • Zivilstandsangelegenheiten

  • Bürgerrechtswesen

  • Bestätigungen und Beglaubigungen

  • Betreuung von in Not geratenen Schweizer Touristinnen und Touristen

  • Konsularischer Schutz, Beistand bei Inhaftierung, Unglücksfällen etc.

  • Sozialhilfe

  • Visa- und Migrationsfragen

  • Führen der Vertretungsbuchhaltung

  • Mobilien- und Materialverwaltung

  • Einführung / Anleitung von lokalen Angestellten

  • IT-Systemadministration inkl. Support

Anstellungsvoraussetzungen für die Tätigkeit als konsularische Fachspezialistin oder -spezialist

  • Schweizer Staatsbürgerschaft

  • Unbescholtener Leumund

  • Gute Kenntnisse von zwei Amtssprachen sowie Englisch (Niveau B2 des europäischen Sprachenpasses)

Weitere (persönliche) Voraussetzungen

  • Bereitschaft mehrere Einsätze in verschiedenen Vertretungen rund um den Globus zu leisten

  • Flexibilität und Weltoffenheit

  • Organisationstalent

  • Flair für Zahlen und Prozessabläufe

  • Interesse am «Service public»

  • Dienstleistungsorientierte Einstellung

  • Kontaktfreudigkeit und interkulturelle Sensitivität

  • Belastbarkeit und psychische Stabilität

Rekrutierung

Die Rekrutierung und Ausbildung des versetzbaren konsularischen Fachpersonals orientiert sich am Personalbedarf des Departements. Links zu den Stelleninseraten für das versetzbare konsularische Fachpersonal werden online publiziert.

Veranstaltungen

Messeauftritte und Präsentationen des EDA an Hochschulen und weiteren Bildungsinstituten