Bilaterale Beziehungen Schweiz–Paraguay

Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Paraguay sind gut, jedoch von relativ geringer Intensität. 2017 gehörte Paraguays Wirtschaft zu den dynamischsten in Lateinamerika.

Schwerpunkte der diplomatischen Beziehungen

Die Schweiz und Paraguay haben u. a. Abkommen in den Bereichen Handel, Investitionsschutz und technische Zusammenarbeit abgeschlossen.

Seit Juli 2012 betreut das Regionale Konsularcenter in Buenos Aires (Argentinien) alle konsularischen Anliegen. Infolge der Schliessung der Schweizer Botschaft in Asunción werden die diplomatischen Interessen der Schweiz seit Februar 2016 vom Schweizer Botschafter mit Sitz in Montevideo wahrgenommen.

Datenbank Staatsverträge

Regierung von Paraguay (en, es)

Kulturaustausch

Auf kultureller Ebene nimmt die Schweiz regelmässig an der Woche der Frankophonie und am internationalen Filmfestival von Asunción teil. Die Zahl der Kunstschaffenden, die in Paraguay ausstellen, nimmt zu, ebenso jene der Musikerinnen und Musiker, die dort auftreten.

Schweizerinnen und Schweizer in Paraguay

Ende 2017 lebten fast 1’400 Schweizerinnen und Schweizer in Paraguay.

Geschichte der bilateralen Beziehungen

Die Schweiz eröffnete 1887 ein Konsulat in Asunción. Die beiden Länder unterhalten seit 1892 diplomatische Beziehungen. 1968 eröffnete die Schweiz eine Botschaft in Asunción, die 2016 geschlossen wurde. Seither werden die diplomatischen Interessen der Schweiz von der Schweizer Botschaft in Montevideo wahrgenommen. Im Jahr 2016 eröffnete die Schweiz ein Honorarkonsulat in Asunción.

Paraguay, Historisches Lexikon der Schweiz

Diplomatische Dokumente der Schweiz, Dodis