Zum Anfang

Artikel, 14.01.2020

Die Oscar-Akademie hat den Film «Honeyland» für die Kategorien «bester internationaler Film» und «bester Dokumentarfilm» nominiert. Der Film handelt von einer Imkerin, die sich für den Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen einsetzt. Sie wurde im Rahmen eines von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) lancierten Naturschutzprogramms entdeckt.

Eine Imkerin hält einen Bienenkorb in der Hand, aus dem Wildbienen herausfliegen.
Die Imkerin Hatidze Muratova und ihre naturverbundene Lebensweise stehen im Zentrum des nordmazedonischen Dokumentarfilms «Honeyland». © Photo by Ljubo Stefanov

In einem verlassenen Dorf im gebirgigen Nordmazedonien lebt Hatidze Muratova mit ihrer betagten und kranken Mutter. Ihren Lebensunterhalt bestreitet Hatidze mit dem Verkauf von wildem Honig. Dabei verfolgt sie eine Philosophie des Gleichgewichts mit der Natur, indem sie immer nur die Hälfte des Honigs nimmt und die andere Hälfte den Bienen zurücklässt. Als eines Tages eine kinderreiche Familie in das Dorf zieht und beginnt, die Imkerei kommerziell zu betreiben, gerät Hatidzes harmonisches Leben aus dem Gleichgewicht. Der Dokumentarfilm «Honeyland» von Tamara Kotevska und Ljubomir Stefanov erzählt ihre Geschichte in starken Bildern. 

Hatidze Muratova, deren Leben die Filmcrew während drei Jahren dokumentierte, wurde im Rahmen eines Naturschutzprogramms der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) entdeckt, das den Umweltschutz und den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen fördert. Mit diesem Projekt setzt sich die DEZA für die Erhaltung der Agrobiodiversität ein, wobei gleichzeitig das Wissen und die Traditionen der lokalen Bevölkerung integriert werden.

«Wir freuen uns sehr über diese Nominierungen!», sagt Ruth Huber, Chefin des Direktionsbereichs Ostzusammenarbeit in der DEZA. «Die DEZA engagiert sich schon lange für den Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen. Ich sehe die Oscar-Nominierungen als Bestätigung für unser Engagement zum Wohl der lokalen Bevölkerung unserer Partnerländer.»

Der bereits an mehreren Festivals ausgezeichnete Film ist für die Kategorien «bester internationaler Film» und «bester Dokumentarfilm» nominiert. «Honeyland» wird im Herbst in ausgewählten Schweizer Kinos gezeigt.

Die 92. Oscar-Verleihung, die in der Nacht von Sonntag, 9. Februar, auf Montag, 10. Februar 2020, stattfindet, wird also spannend!

Letzte Aktualisierung 28.01.2022

Kontakt

Kommunikation EDA

Bundeshaus West
3003 Bern

Telefon (nur für Journalisten):
+41 58 460 55 55

Telefon (für alle anderen Anfragen):
+41 58 462 31 53