Zum Anfang

Ukraine Recovery Conference (URC2022) vom 4. und 5. Juli 2022 in Lugano

Am 4. und 5. Juli 2022 findet in Lugano anstelle der vor dem russischen Angriff geplanten fünften Ukraine-Reformkonferenz (URC2022) die Ukraine Recovery Conference (URC2022) statt. Der Weg zum Wiederaufbau der Ukraine führt über einen breit abgestützten politischen und diplomatischen Prozess. Diesen Prozess wollen die Schweiz und die Ukraine in Lugano lancieren. Konkret diskutiert werden dabei der Wiederaufbau- und Entwicklungsplan der Ukraine sowie die Beiträge der internationalen Partner.

Das Logo der Ukraine Recovery Conference (URC2022)
URC2022 © EDA

Media Corner

Alle für die Medien relevanten Informationen zur Ukraine Recovery Conference 2022 werden auf dieser Webseite (auf Englisch) zur Verfügung gestellt.

Die Konferenz wird von der Ukraine und der Schweiz gemeinsam ausgerichtet. Die Schweiz unterstützt so ein Land, das von dem heute einzigen bewaffneten Konflikt auf dem europäischen Kontinent betroffen ist. Vor dem russischen Angriff auf die Ukraine im Februar 2022 war die Schweiz der fünftgrösste bilaterale Geber. Ausserdem ist die Ukraine eines der wenigen Länder, in denen die Schweiz alle Instrumente ihrer Strategie der internationalen Zusammenarbeit (Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Friedensförderung) einsetzt.

Die Durchführung der Konferenz in der Schweiz erlaubt es, einen inklusiven Ansatz mit geteilter Verantwortung zu fördern, wobei die URC2022 nun über die Reformen hinausgeht und den Wiederaufbau der Ukraine zum Ziel hat. Die Schweiz kann auf diese Weise ihr Know-how, ihr Engagement und ihre einzigartige Position als europäisches Land, das weder Mitglied der EU noch der NATO ist, in den Dienst der Ukraine stellen.

Erwartet werden an der URC2022 internationale Delegationen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft. Details hierzu sind noch nicht bekannt. Die Teilnahme von Präsident Volodymyr Zelenskyy und Premierminister Shmyhal ist bestätigt, in welcher Form (physisch oder virtuell) ist abhängig von der Entwicklung.

Diskussion über Wiederaufbau bietet der Ukraine Perspektiven in Zeiten des Krieges

Anfang Juli wird in Lugano über die Prioritäten des Wiederaufbaus der Ukraine diskutiert. Fragen und Antworten zu Zielen und zur Durchführung der internationalen Konferenz.

Geschichte der Ukraine-Reformkonferenz

Als Folge des russischen Angriffs vom 24. Februar 2022 haben die Schweiz und die Ukraine entschieden, die Reformkonferenz umzuwidmen und auf den Wiederaufbau auszurichten.

Die vier Akteure der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz in der Ukraine

Das SECO, zwei Bereiche der DEZA und die AFM führen seit über zwanzig Jahren Aktivitäten vor Ort durch, um den Modernisierungs- und Reformprozess im Land zu unterstützen.

Letzte Aktualisierung 20.06.2022

Kontakt

Kommunikation EDA

Bundeshaus West
3003 Bern

Telefon (nur für Journalisten):
+41 58 460 55 55

Telefon (für alle anderen Anfragen):
+41 58 462 31 53