Zum Anfang
Reisfelder im Fluss Niger in Mali.
Weil Wasser den Unterschied macht: Die Schweiz erhöht mit den Leitlinien Wasser die Kohärenz ihres Engagements. (© George Steinmetz – National Geographic)

Zur Umsetzung oder Konkretisierung von Strategien des Bundesrats auf Departementsstufe verabschiedet das EDA eigene Umsetzungsdokumente. Dazu gehören unter anderem:

Leitlinien Wasser 2022-2025

Das EDA engagiert sich in vielfältiger Weise zum Thema Wasser, z.B. im Bereich des Zugangs zu sanitärer Grundversorgung und Hygiene oder der Vermittlung zwischen Anrainerstaaten zwecks friedvoller und nachhaltiger Nutzung grenzüberschreitender Gewässer.

Um alle drei Instrumente der internationalen Zusammenarbeit – humanitäre Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Friedensförderung – und die vielfältigen Massnahmen gut aufeinander abzustimmen, definieren die «Leitlinien Wasser» Prinzipien, Themen und Prioritäten, an welchen das Engagement ausgerichtet wird.

  • Medienmitteilung
    22.03.2022 – Weltwassertag 2022: Das EDA lanciert neue Leitlinien zum Thema Wasser  

Aktionsplan OSZE 2022-2025

Mit ihrem Aktionsplan OSZE 2022–2025 will die Schweiz Massnahmen identifizieren, die zur Stärkung der OSZE als Dialogplattform im Bereich europäische Sicherheit beitragen. Der Aktionsplan erhebt nicht den Anspruch, die Politik der Schweiz im Rahmen der OSZE vollständig darzulegen; vielmehr streicht er diejenigen Bereiche hervor, in denen die Schweiz bis 2025 einen Mehrwert bieten kann.

  • Medienmitteilung
    13.01.2022 – Die Schweiz präsentiert ihren Aktionsplan zur Stärkung der Wirksamkeit der OSZE bis 2025

Leitlinien Menschenrechte 2021-2024

Die Schweiz engagiert sich im Menschenrechtsrat, thematisiert die Menschenrechte bei politischen Gesprächen und unterstützt Projekte zur Stärkung der Menschenrechte: Drei Beispiele aus dem Instrumentarium, mit dem sich die Schweiz für den universellen Schutz der Menschenrechte einsetzt. Dieses Ziel ist in der Aussenpolitischen Strategie 2020-2023 formuliert. Die Leitlinien Menschenrechte 2021-2024 des EDA zeigen auf, wie dieses Ziel umgesetzt wird.

  • Medienmitteilung
    03.06.2021 – Das EDA lanciert die Leitlinien Menschenrechte 2021–2024

Leitbild Privatsektor im Rahmen der Strategie für internationale Zusammenarbeit 2021–2024

Das Leitbild Privatsektor im Rahmen der Strategie für internationale Zusammenarbeit 2021–2024 definiert die Eckwerte der Tätigkeiten der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Bezug auf den Privatsektor. Ebenfalls erläutert es die verschiedenen Formen der Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Akteuren und stellt die Chancen und Herausforderungen dar, welche mit dieser Zusammenarbeit verbunden sind.

Letzte Aktualisierung 08.04.2022

Kontakt

Abteilung Policy Planning

Bundeshaus West
3003 Bern

Telefon

+41 58 481 85 65