Projekte

Resultate filtern nach
Status    

Objekt 1 – 12 von 32

Projekt abgeschlossen

Wiederaufbau nach dem Notstand

Ein Gebäude mit UNHCR-Fahnen und zwei verschleierten Frauen auf einem Balkon.

01.01.2016 - 31.12.2016

Die Zerstörung in Syrien ist enorm, und die Zahl der Obdachlosen wächst stetig. Das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge koordiniert die Wiederaufbauarbeiten vor Ort. Seit Beginn der Syrien-Krise hat die DEZA 13,4 Millionen Franken an die Organisation für ihre Arbeit in Syrien überwiesen. Schweizer Experten waren zudem an der Entwicklung langfristig ausgerichteter Baustandards für die Rückkehr von vertriebenen Bevölkerungsgruppen beteiligt.

Land/Region Thema Periode Budget
Irak
Jordanien
Libanon
Marokko
Syrien
Tunesien
Jemen
Migration
Zwangsvertreibung (Flüchtlinge, Binnenvertriebene, Menschenhandel)

01.01.2016 - 31.12.2016


CHF 6'000'000



Projekt abgeschlossen

Beitrag der Schweiz an die Operationen des UNHCR im Irak

Ein Mädchen und sein Vater neben einem UNHCR-Zelt mit Früchten und Gemüse.

01.01.2016 - 31.12.2016

Seit 2003 kommt der Irak nicht mehr zur Ruhe, und die humanitäre Lage verschlechtert sich seit 2013 zusehends. Die Welle der Gewalt zwischen bewaffneten Gruppen und Regierungsstreitkräften hat Folgen: 3,3 Millionen Binnenvertriebene im ganzen Land und 10 Millionen Menschen, die auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. Der Irak hat über 250'000 syrische Flüchtlinge aufgenommen, die vor der Gewalt in ihrer Heimat geflohen sind. Zusätzlich zu den entsandten Expertinnen und Experten stellt die DEZA 1,5 Millionen Franken für das UNHCR im Irak bereit.

Land/Region Periode Budget
Irak

01.01.2016 - 31.12.2016


CHF 1'500'000



Projekt abgeschlossen

Die Schweiz unterstützt die Aktivitäten des IKRK in Syrien

Ein kleines Mädchen, das zu den intern Vertriebenen zählt, holt Wasser bei einem Wassertankwagen des IKRK in der Ortschaft Talbiseh, am Rand von Homs.

01.01.2015 - 31.12.2015

2011 brach die Syrien-Krise aus, die heute zu den schlimmsten humanitären Katastrophen zählt, die die Welt seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs erlebt hat. Das IKRK ist eine der wenigen internationalen Organisationen, die im Landesinnern Hilfseinsätze leisten können. Die DEZA arbeitet mit dem IKRK zusammen, was die Lieferung von Nahrungsmitteln sowie den Zugang zu Wasser und medizinischer Versorgung von Millionen von Syrerinnen und Syrern betrifft, die Opfer dieses Konflikts wurden.

Land/Region Thema Periode Budget
Irak
Jordanien
Libanon
Syrien
Humanitäre Hilfe & DRR
Menschenrechte
Materielle Nothilfe
Menschenrechte (inkl. Frauenrechte)

01.01.2015 - 31.12.2015


CHF 8'300'000



Projekt abgeschlossen

Schutz und Grundversorgung in Bagdad für intern Vertriebene aus dem Irak

Bedürftige Menschen im Iraq stehen an einer Verteilstation von Lebensmitteln und anderen Gütern vor einem Supermarkt.

01.07.2014 - 30.09.2015

Im Dezember 2013 hat im Irak ein weiterer bewaffneter Konflikt begonnen, der sich rasch von der Provinz Anbar auf Zentral- und Nordirak ausgebreitet hat. Grosse Teile der Zivilbevölkerung wurden gezwungen, ihre Wohnstätten zu verlassen. Viele der intern Vertriebenen flüchteten nach Bagdad, wo sie nur ungenügend geschützt sind und keine ausreichende Grundversorgung haben. Die DEZA unterstützt die internationale Nichtregierungsorganisation Norwegian Refugee Council (NRC), die sich in Bagdad für intern Vertriebene einsetzt.

Land/Region Thema Periode Budget
Irak

Hauptstadt Bagdad

Humanitäre Hilfe & DRR
Menschenrechte
Konflikt & Fragilität
Materielle Nothilfe
Menschenrechte (inkl. Frauenrechte)
Konfliktprävention

01.07.2014 - 30.09.2015


CHF 1'425'000



Allocation of SDC Funding to ICRC Operations in 2019

01.01.2019 - 31.12.2019

In line with the Good Humanitarian Donorship (GHD) principles, Switzerland recognizes the necessity of predictable and flexible funding to respond to changing needs in humanitarian crises. SDC funding to ICRC operations allows the International Committee of the Red Cross (ICRC) to respond proactively and to provide immediate protection and assistance for people affected by armed conflict and other situations of violence.


Projekt abgeschlossen

IRQ Tdh WASH, Child Protection and Education response to address immediate post-conflict needs of the population in Tal Afar district

01.12.2017 - 30.09.2018

Through SDC’s support, this project implemented by Terre des hommes addresses the immediate WASH, education and child protection concerns of conflict-affected populations in the district of Tal Afar. The project includes the rehabilitation of water and sanitation infrastructure, the provision of child protection services, the light rehabilitation of three schools and the training of teachers in contact with conflict-affected children.


IRQ Oxfam – Integrated WASH and Protection response to conflict affected communities in Diyala governorate

01.09.2017 - 31.12.2019

A majority of people living in rural northern Diyala do not have access to potable water which results in communities utilizing unsafe sources like rivers and irrigation channels. The lack of solid waste management systems further aggravates the poor health conditions within this area. This project aims at reducing water and sanitation related risks and increasing access to clean water for IDPs, returnees and host communities living in the districts of Kifri and Khanaqin. It also helps particularly vulnerable families access protection services.


Projekt abgeschlossen

Allocation of SDC Funding to WFP Operations in 2017

01.01.2017 - 31.12.2017

In line with the Good Humanitarian Donorship (GHD) principles, Switzerland recognizes the necessity of predictable and flexible funding to respond to changing needs in humanitarian crises. SDC funding to WFP operations allows the World Food Programme (WFP) to respond proactively and to provide immediate food assistance in life-threatening situations.


Projekt abgeschlossen

Allocation of SDC Funding to ICRC Operations in 2017

01.01.2017 - 31.12.2017

In line with the Good Humanitarian Donorship (GHD) principles, Switzerland recognizes the necessity of predictable and flexible funding to respond to changing needs in humanitarian crises. SDC funding to ICRC operations allows the International Committee of the Red Cross (ICRC) to respond proactively and to provide immediate protection and assistance for people affected by armed conflict and other situations of violence.


Projekt abgeschlossen

Allocation of SDC Funding to UNHCR Operations in 2017

01.01.2017 - 31.12.2017

In line with the Good Humanitarian Donorship (GHD) principles, Switzerland recognizes the necessity of predictable and flexible funding to respond to changing needs in humanitarian crises. SDC funding to UNHCR operations allows the UN Refugee Agency to respond proactively and to provide immediate protection and assistance to refugees and internally displaced people in life-threatening situations and underfunded emergencies.


Projekt abgeschlossen

Swiss experts to UN agencies in the frame of the regional crises in the Middle East

24.02.2016 - 31.12.2017

The Middle East is currently contending with two L3 crises:  Iraq and Syria. Over 20 million people need humanitarian assistance: refugees, lDPs, host communities. In line with the Swiss Cooperation Strategy 2015-

2018, SHA experts provide technical support & strategic advice to UN agencies, contributing to a strengthened, coordinated response. The deployed experts allow Switzerland to expand its operational engagement and humanitarian presence in the region, including in contexts where SDC has no office (Iraq and Syria).


Projekt abgeschlossen

Allocation (Cash Contributions) of SDC Funding to WFP Operations in 2016

01.01.2016 - 31.12.2016

In line with the Good Humanitarian Donorship (GHD) principles, Switzerland recognizes the necessity of predictable and flexible funding to respond to changing needs in humanitarian crises. SDC funding to WFP operations allows the World Food Programme (WFP) to respond proactively and to provide immediate food assistance in life-threatening situations.

Objekt 1 – 12 von 32