AHV/IV

Achtung: Falsche Informationen zum schweizerischen Pensionssystem im Internet!

Die Schweizer Vertretung dementiert hiermit offiziell die im Internet kursierende Anzeige, dass Lateinamerikanerinnen und Lateinamerikaner in der Schweiz vorteilhafte Renten erhalten können. Diese falschen Informationen beziehen sich auf eine vermeintliche Klausel der Schweizer Verfassung, welche es den Ausländerinnen und Ausländern erlauben würde, sich in der Schweiz mit hohen Renten pensionieren zu lassen. Wir bitten Sie, diese falschen Informationen zu ignorieren. Wir raten Ihnen, Ihre Personaldaten mit Bedacht an Dritte weiterzugeben.

Freiwillige Versicherung in der Schweizer AHV/IV

Sie haben die Schweiz verlassen, sind weder in der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) noch in der Invalidenversicherung (IV) obligatorisch versichert und haben Ihren Wohnsitz in einem Land, das nicht Mitglied der Europäischen Union (EU) oder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ist.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie der freiwilligen Versicherung beitreten (freiwillige AHV/IV) und somit bei der Schweizer AHV/IV versichert bleiben (AHVG, SR 831.10; IVG, SR 831.20; VFV, SR 831.111).

Bundesgesetz über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHVG, SR 831.10)

Bundesgesetz über die Invalidenversicherung (IVG, SR 831.20)

Verordnung über die freiwillige Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (VFV, SR 831.111)

Die Beitrittserklärung muss innerhalb eines Jahres ab dem Zeitpunkt des Ausscheidens aus der obligatorischen Versicherung bei der Schweizerischen Ausgleichskasse (SAK), Freiwillige Versicherung – Beiträge, in Genf eingereicht werden.

Auf der Website der Zentralen Ausgleichsstelle (ZAS) finden Sie Informationen zu den Beitrittsbedingungen und Beitrittsformalitäten.

Zentrale Ausgleichsstelle: Freiwillige Versicherung

Zentrale Ausgleichsstelle: Merkblätter und Broschüren zur AHV/IV und zur freiwilligen Versicherung

Die für Ihren Wohnort zuständige Vertretung der Schweiz informiert Sie gerne über die freiwillige AHV/IV.

Im Allgemeinen sind Sie durch den Beitritt zur freiwilligen Versicherung der Schweiz nicht von Beitragszahlungen an eine obligatorische Sozialversicherung im Ausland befreit. Die für Ihren Wohnort im Ausland zuständige Versicherungsstelle informiert Sie gerne über Ihre Rechte und Pflichten. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an diese Stelle.

Lebensbescheinigung

Alle Personen, die eine AHV-Rente beziehen, sind verpflichtet, jährlich eine so genannte Lebensbescheinigung zu unterschreiben. Diese beweist, dass der/die Rentner/in noch am Leben ist und weiterhin ein Anrecht auf die Rente hat.

Die Lebensbescheinigung muss beglaubigt werden, entweder 

  • durch ein cartório 
  • durch das zuständige Generalkonsulat, die Schweizer Botschaft oder eine Vertretung. Der/die Pensionär/in muss hierfür persönlich erscheinen.

Die ausgefüllte Lebendbescheinigung kann entweder durch die Renten-berechtigte Person direkt an die Schweizerische Ausgleichskasse (Zentrale Ausgleichsstelle ZAS, Schweizerische Ausgleichskasse SAK, Avenue Edmond-Vaucher 18, Case postale 3100, 1211 Genf 2) geschickt werden, oder aber an das zuständige Generalkonsulat weitergeleitet werden. Das Generalkonsulat macht keine Kopie der übermittelten Korrespondenz. Wenn Sie es als nötig erachten, machen Sie eine Fotokopie der Lebensbestätigung. 

Erhalten Sie die Lebensbestätigung nicht wie üblich, können Sie das Formular selber ausdrucken: Formular Lebensbestätigung