Arbeitsplätze

Mehr und bessere Arbeitsplätze sind der Schlüssel zu einer wirtschaftlichen Entwicklung, die möglichst viele einbezieht. Damit neue Stellen entstehen, braucht es neben einem förderlichen Geschäftsklima auch Zugang zu Kapital und Fachkräften. Gleichzeitig müssen Arbeitsplätze bestimmte Anforderungen erfüllen, um ein sicheres und menschenwürdiges Umfeld zu bieten. Das SECO arbeitet zu Arbeitsplätzen mit den folgenden zwei Prioritäten:

  • Unternehmertum fördern: Der Privatsektor mit seinen Unternehmen schafft weltweit 90% aller Arbeitsplätze und damit die Voraussetzung, Armut zu reduzieren. Ein dynamisches und wachstumsorientiertes Unternehmertum braucht spezifisches Know-how und gut ausgebildete Arbeitskräfte. Die Schweiz verfügt über ein erfolgreiches Berufsbildungssystem, in welchem Berufsschulen, Unternehmen und Staat bestens zusammenwirken. Von den Erfahrungen der Schweiz können ihre Partnerländer profitieren.
  • Kapitalzugang ermöglichen: Der Zugang zu langfristigem Kapital ermöglicht es einem Unternehmen, Investitionen zu tätigen, neue Märkte zu erschliessen und zu wachsen. So werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) benötigen aber zuverlässige Finanzierungspartner, die Zugang zu Kapital mit bezahlbaren Konditionen gewähren.

Mehr Information zum Thema Arbeitsplätze finden sie hier