Schweizerische Botschaft in Spanien

Rückholaktion des EDA

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) als Pandemie. In allen Regionen der Welt besteht das Risiko einer Ansteckung. Der Bundesrat empfiehlt deshalb seit dem 16. März 2020 den Schweizer Reisenden im Ausland, an ihren Wohnsitz zurückzukehren.

Da vielen Reisenden eine Rückkehr mit eigenen Mitteln aufgrund lokaler Reiserestriktionen nicht mehr möglich ist, hat das EDA zusammen mit Fluggesellschaften eine Rückholaktion gestartet. Flüge werden dann bekannt gegeben, wenn die flugtechnischen Abklärungen abgeschlossen sind. Eine Garantie, dass alle Schweizer Bürgerinnen und Bürger repatriiert werden können, besteht nicht.

Das EDA bittet weiterhin alle Reisenden im Ausland, ihre Reise und ihren Aufenthaltsort rasch auf der Travel Admin App zu registrieren damit sichergestellt werden kann, dass die Vertretung mit Ihnen in Kontakt treten kann.

Situation auf den Kanarischen Inseln

Sonderflüge:

Tag

Datum

Zeit

Flughafen

Flughafen

Ziel

Mittwoch

08.04.2020

 13:00

Las Palmas

Fuerteventura

Zürich

Donnerstag

09.04.2020

 13:00

Tenerife-Süd

Arrecife (Lanzarote)

Zürich

Passagiere müssen sich an die allgemeinen Hygieneregeln des BAG zu COVID-19 halten

Falls Sie interessiert sind, von dieser Gelegenheit Gebrauch zu machen, bitten wir Sie sich mittels Email und unter Angabe folgender Daten an madrid.ch@eda.admin.ch – bis zum 05.04.2020, 12:00 Uhr - zu registrieren:

1.    Name, Vorname(n) (gemäss Pass, IDK, etc.)
2.    Geburtsdatum
3.    Passnummer / Nummer Ausländerausweis
4.    Gültigkeit des Ausweises / der Ausweise (von / bis)
5.    Genaue Wohnadresse in der Schweiz
6.    Genaue Adresse aktueller Aufenthaltsort
7.    Wunsch für Abflughafen?
8.    Telefonnummer unter welcher Sie jeder Zeit erreichbar sind

Kosten für die Flüge
Reisende müssen die Kosten für ein Ticket zum marktüblichen Preis bezahlen. Der Flug wird nach der Rückkehr in Rechnung gestellt.

Priorisierung

  • Erste Priorität haben Schweizer und Liechtensteiner Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz/Liechtenstein mit ihren engsten Familienangehörigen (Partner und Kinder, mit gültigem Ausweis) sowie ausländische Personen mit festem Wohnsitz in der Schweiz (mit gültiger Aufenthaltsbewilligung).
  • Sofern genügend Plätze vorhanden sind, können weitere Personen in Erwägung gezogen werden.
  • An COVID-19 erkrankte Personen, d.h. mit typischen COVID-19-Symptomen gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG), dürfen nicht fliegen.

Es gilt das Prinzip first come, first serve, wobei medizinische Notfälle, von COVID-19 besonders gefährdete Personen (gem. BAG Personen ab 65 Jahren und Personen mit einer Vorerkrankung) sowie Familien mit Kindern Priorität erhalten.

Transport zum Flughafen
Die Reisenden müssen eigenverantwortlich zum Flughafen gelangen. (offizielle Taxis zirkulieren.) Bitte beachten Sie die geltenden Vorschiften, d.h. ein Kunde pro Fahrzeug. Kosten gehen zulasten der Personen. Die Taxifahrt zum Repatriierungsflug ist für Ausreisende erlaubt.

Bestätigung
Sobald die definitive Passagierliste erstellt ist, kontaktiert die Botschaft die Passagiere per Email mit weiteren Instruktionen. Alle übrigen Personen, die nicht berücksichtigt werden können, erhalten eine entsprechende Information mit Angaben zum weiteren Vorgehen.

Gepäck
Pro Person darf 1 Handgepäck (max. 7 kg) und 1 Gepäck à 23 kg mitgeführt werden.

Reisen mit Hund oder Katze
Bitte beachten Sie die Vorschriften von Helvetic: www.helvetic.com

Bitten kontaktieren Sie die Botschaft nur im Notfall per Telefon, um die Linien soweit als möglich freizuhalten. Wir appellieren an Ihre Solidarität mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die dringend auf Hilfe/Unterstützung angewiesen sind (medizinische Notfälle, etc.). Besten Dank für Ihr Verständnis!

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Pandemie haben Sie in Spanien stranden lassen. Die Teams der Schweizer Botschaft in Madrid und des Generalkonsulats in Barcelona sind seit Wochen daran, den in Not geratenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern telefonisch und per E-Mail bei ihrer Rückkehr in die Schweiz zu helfen. Wir tun dies mit aller Ernsthaftigkeit und unter Einsatz aller unserer Kräfte. Angesichts der nach wie vor sehr chaotischen Zustände an spanischen Flughäfen, wo Flüge nach anderen Flughäfen in Europa (Direktflüge in die Schweiz finden bekanntlich schon längere Zeit keine mehr statt) im allerletzten Moment angekündigt, verschoben oder neu angesetzt werden, bemühen wir uns, Sie über unsere Webseite mit nützlichen Informationen zu beliefern. Wir bitten all jene, die auf dem Landweg ausreisen wollen und können, uns für genauere Angaben zu kontaktieren. Konsultieren Sie bitte regelmässig unsere Webseite, die laufend aktualisiert wird.

Es ist uns gelungen, mit den meisten von Ihnen den direkten Kontakt per Telefon oder E-Mail herzustellen. Darauf wollen wir weiter aufbauen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Seien Sie versichert, dass wir das Menschenmögliche tun, um Ihnen in Ihrer Notlage zu helfen. Leider muss ich auch ehrlicherweise eingestehen, dass wir nicht allen von Ihnen helfen können, wenn es darum geht, die Rückreise in die Schweiz erfolgreich an die Hand zu nehmen.

Nun bitte ich Sie um Geduld mit uns, um Verständnis dafür, dass auch wir bei Weitem nicht über alles informiert sind, was sich in Teilen des Landes abspielt, und ich bitte Sie, uns weiterhin über Ihre Probleme zu informieren, wenn möglich per E-Mail. Gemeinsam werden wir – davon bin ich überzeugt – diese schwierige Lage meistern können, vermutlich nicht auf perfekte Weise, aber immerhin so gut, wie uns dies möglich ist.

Bleiben Sie gesund und zählen Sie auf uns

Ihr

Giulio Haas
Schweizer Botschafter in Spanien

COVID-19

Wenn Sie als Schweizer Tourist in Spanien sind, laden wir Sie ein, sich auf Itineris/App TravelAdmin zu registrieren

Aktuelle Situation

Reisende in die Schweiz

Reisende nach Spanien

PlaneFlightTracker

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Covid-19

In Notfällen stehen die konsularischen Dienste auch außerhalb der Bürozeiten zur Verfügung: 

Helpline EDA
helpline@eda.admin.ch

Pressemitteilung de Bundesrates 16.03.2020

Mitteilung vom 15.03.2020 (Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch) (PDF, 346.3 kB)

Pressemitteilung des Bundesrates 13.3.2020

Spanisches Gesundheitsministerium
Kontakt bei Symptome: 900 102 112 (nur Madrid)
Notfall: 112

Botschaft Madrid © EDABotschaft Madrid © EDA

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Willkommensgruss des Botschafters

Ein Gruss des Botschafters

Veranstaltungen

Überblick über kulturelle Veranstaltungen mit Schweizer Beteiligung in Spanien

Schweiz und Spanien

Schweizer Diplomatie und Engagement in Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft

Offene Stellen

Lokale Stellenausschreibung und Zulassungsbedingungen für Praktika

Dienstleistungen & Visa

Vom Ausstellen eines Passes bis zu Zivilstandangelegenheiten – die Aussenstellen des EDA bieten Schweizer Staatsangehörigen im Ausland zahlreiche Dienstleistungen.

 

Das Regionale Konsularcenter Madrid ist zuständig für Personen mit Wohnsitz in:

  • Andalusien, Asturien, Baskenland, Ceuta, Kanarische Inseln, Kantabrien, Kastilien-La Mancha, Kastilien-León, Extremadura, Galicien, La Rioja, Madrid, Melilla und Navarra
  • Portugal

Das Generalkonsulat Barcelona ist zuständig für Personen mit Wohnsitz in:

  • Aragonien, Katalonien, Murcia, Valencia und Balearen
  • Andorra 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der spanischen Seite.