Schweizer Firmen in Brasilien

Schweizer Firmen sind seit langem in Brasilien präsent: Schon im 19. Jahrhundert schickten sie Handelsvertreter nach Brasilien, im 20. Jahrhundert begannen sie in Brasilien zu produzieren. Heute beschäftigen Schweizer Firmen mehr als 68‘000 Personen in Brasilien; der Kapitalbestand der schweizerischen Investitionen liegt über 13.6 Mrd. SFr. (SNB stand Ende 2015).

Für die Schweizer Wirtschaft ist ein umfassender Investitionsschutz deshalb von grosser Bedeutung. Die Schweiz strebt deshalb den Abschluss bilateraler Abkommen mit Brasilien über den Investitionsschutz sowie über die Vermeidung der Doppelbesteuerung an. Mit solchen Abkommen will die Schweiz die Rechtsstellung von Investoren verbessern und ein günstiges Klima für Kapitalanlagen schaffen.

Zur Entwicklung der bilateralen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen führt die Schweiz und Brasilien einen gemeinsamen Dialog (JEC, Joint Economic Commission), in der auch bei konkreten Firmenproblemen (namentlich im Verkehr mit Behörden) auf eine Lösung hingearbeitet wird.

In Einzelfällen können die schweizerischen Vertretungen in Brasilien den Schweizer Firmen konsularischen oder diplomatischen Schutz gewähren.

Nebst dem Swiss Business Hub und der schweizerischen Botschaft in Brasilia, vertritt auch die Schweizerisch-Brasilianische Handelskammer (Swisscam) in São Paulo die Interessen der Schweizer Firmen in Brasilien. Die Swisscam führt eine Liste von Schweizer Firmen in Brasilien und die neu angesiedelten Firmen sind herzlich dazu eingeladen, sich bei der Handelskammer anzumelden.