COVID-19 / Politische Unruhen

COVID-19: Informationen zur Situation in Myanmar inkl. Reisemöglichkeiten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat festgestellt, dass der gegenwärtige Ausbruch als Pandemie bezeichnet werden kann. In allen Regionen der Welt besteht die Gefahr einer Infektion mit dem neuen Coronavirus (COVID-19).

Der Bundesrat empfiehlt, weiterhin auf nicht dringliche Auslandreisen zu verzichten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des EDA

Lage in Myanmar

Myanmar hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen. Wir empfehlen allen Schweizer Staatsangehörigen, die sich derzeit in Myanmar aufhalten, sich strikt an die Informationen und Empfehlungen der myanmarischen Behörden zu halten.

Die Behörden haben Ausgangssperren, Verbote von öffentlichen Versammlungen und die Schliessung von öffentlichen Veranstaltungen, Unterhaltungslokalen und religiösen Einrichtungen eingeführt. Die Bevölkerung ist zudem aufgerufen, zu Hause zu bleiben.

Ein landesweites Verbot für Versammlungen von 30 oder mehr Personen ist in Kraft. Ausnahmen gelten für des Pendelns von Beamten, Firmenangestellten und Fabrikarbeitern; medizinische Notfälle; Einkäufe auf autorisierten Märkten; Lieferung von Waren; berufliche Tätigkeiten; öffentliche, private und religiöse Schulen; Abhalten von Versammlungen, Diskussionen und Kursen in Übereinstimmung mit den Richtlinien des Gesundheitsministeriums; Restaurants, die den Richtlinien des Gesundheitsministeriums folgen; offizielle COVID-19 Kontroll- und Schutzaktivitäten sowie Beerdigungen.

Es gilt eine landesweite Ausgangssperre von 12:00 Uhr bis 4:00 Uhr.

Impfung

Leider ist es für genaue Antworten noch zu früh. Schweizer Staatsangehörige in Myanmar sind Teil der Wohnbevölkerung des Landes. Die Regierung ist noch dabei, ihren COVID-19-Impfplan fertigzustellen. Es ist noch nicht klar, ob ausländische Staatsangehörige in diesen Plan einbezogen werden.

Einreise in Myanmar

Seit März 2020 hat die Regierung temporäre Einreisebeschränkungen für Besucher aus allen Ländern erlassen.

  • Das Verbot für internationale kommerzielle Flüge wird bis auf weiteres verlängert.
  • Die Ausstellung aller Arten von Visa (einschliesslich sozialer Besuchsvisa) und Visumbefreiungen sind bis auf weiteres ausgesetzt.

Schweizer Staatsangehörige, die nach Myanmar reisen und/oder dorthin zurückkehren möchten, sollten sich an die nächstgelegene Botschaft von Myanmar wenden, um weitere Informationen über Einreisegenehmigungen zu erhalten.

Ständige Mission von Myanmar in Genf 

Ausreise Myanmar

Eine begrenzte Anzahl von internationalen Entlastungsflügen zwischen Yangon und Kuala Lumpur, Singapur und Incheon (Seoul) werden von Myanmar Airways International (MAI), Singapore Airlines (SQ) und Korean Air angeboten, von wo aus Sie dann nach Europa und in die Schweiz weiterreisen können.

Flugübersicht

Wir empfehlen Reisenden, die Verfügbarkeit von Flügen und eventuelle Sonderkonditionen direkt bei den Fluggesellschaften zu prüfen, da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Travel Admin App: Registrieren Sie sich! Wenn Sie sich derzeit als Tourist oder geschäftlich in Myanmar aufhalten (nicht für Personen mit ständigem Wohnsitz), registrieren Sie sich bitte auf der «Travel Admin App», damit die zuständige Schweizer Botschaft Sie bei Bedarf kontaktieren kann. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Daten Ihrer Reise aktuell sind und löschen Sie Ihre Reise aus der App, sobald Sie wieder in der Schweiz sind.

Sollten Sie trotz all Ihrer Bemühungen nicht in die Schweiz zurückkehren können, wenden Sie sich bitte an das Regionale Konsularzenter Bangkok: bangkok.cc@eda.admin.ch. Auch wenn deren Möglichkeiten, Ihnen zu helfen, begrenzt sind, ist es wichtig, dass sie wissen, wo Sie sich befinden, um Ihnen alle notwendigen Informationen zukommen zu lassen. Je nachdem, wie sich die Situation entwickelt, müssen Sie möglicherweise länger als erwartet in Myanmar bleiben. In diesem Fall wird empfohlen, dass Sie über ausreichende finanzielle Reserven verfügen und dass Sie die notwendigen Versicherungen haben (Reise, Gesundheit, Rückführung - z.B. REGA).

Einreise in die Schweiz

Informationen zu Einreise und Aufenthalt Schweiz, den Ausnahmen und Visa-Stopp sind auf der Webseite des Staatssekretariat für Migration (SEM) verfügbar.

Informationen zur Quarantäne nach der Einreise in die Schweiz finden Sie auf der Website des Bundesamt für Gesundheit (BAG).

COVID-19 Tests

Ab dem 8. Februar 2021 müssen alle Reisenden, die mit dem Flugzeug in die Schweiz kommen, einen negativen COVID-19 Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Die Kontrolle erfolgt vor dem Einsteigen ins Flugzeug. Bitte prüfen Sie alle detaillierten Informationen auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit.

Tests für internationale Reisen sind normalerweise beim National Health Lab (NHL) in Yangon, Mandalay und Nay Pyi Taw erhältlich. Seit dem 11. Februar 2021 ist die NHL bis auf Weiteres geschlossen.

Andere Optionen:

N-Health: befindet sich im Tourist Burma Building an der Ecke Maha Bandula und Sule Paya Streets (in der Nähe der Sule Pagode) in Yangon.

Telefon: 01 230 3202 / 09 519 9122

Die Proben werden täglich von 8:00 bis 10:00 Uhr genommen und die Ergebnisse liegen innerhalb von 24 Stunden vor.

Die Kosten für den Test betragen 200.000 MMK.

Yangon Flughafen Molekulares Labor: befindet sich an der Pyay Road in der Nähe des DHL Myanmar-Lagers am Flughafen (Google Maps).

Telefon: 094 4409 9941 / 094 4409 9942

Die Proben werden täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr statt, die Ergebnisse liegen am selben Tag vor. Die Ergebnisse werden kostenlos zugestellt.

Die Kosten für den Test betragen 200.000 MMK.

Die Kliniken von Samitivej International et SOS International in Yangon arbeiten mit N-Health zusammen und sind in der Lage, Proben zu nehmen, nach vorheriger Vereinbarung auch zu Hause. Es fallen zusätzliche Servicegebühren an.

Kosten: ca. 400.000 MMK, inklusive Servicekosten. Bitte wenden Sie sich für Details direkt an die Kliniken.

Bitte beachten Sie: Diese Informationen können häufig und ohne Vorankündigung geändert werden. Personen, die einen Test durchführen möchten, wird empfohlen, sich vor ihrer Ankunft mit dem Labor in Verbindung zu setzen, um Anforderungen, Verfahren und Betriebszeiten zu prüfen.