News

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (98)

Objekt 1 – 12 von 98

Übernahme des Nachlasses von Jonas Fränkel mit Kryptonachlass Carl Spittelers

22.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 22.04.2021 - Ein gutes halbes Jahrhundert nach seinem Tod übernimmt das Schweizerische Literaturarchiv, das eine Institution der Schweizerischen Nationalbibliothek ist, den Nachlass von Jonas Fränkel (1879-1965). Das bewegte Leben dieses jüdischen Gelehrten ist mit einem hellen und einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte verbunden: Dank ihm wurde Carl Spittelers Werk stark gefördert und für den Nobelpreis empfohlen. Doch Fränkel litt auch zeit seines Lebens unter persönlicher und professioneller Ausgrenzung und antisemitischen Tendenzen in Presse, Politik, Justiz, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Nachlass umfasst zahlreiche Manuskripte Spittelers, die ihm der Dichter überlassen hat, bedeutende literarische Korrespondenzen und wichtige Dokumente zu Fränkels editorischen und publizistischen Arbeiten.


19 «schönste Schweizer Bücher» ausgezeichnet

22.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 22.04.2021 - Das Bundesamt für Kultur hat auf Empfehlung der Jury die 19 Werke bestimmt, die im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs «Die schönsten Schweizer Bücher» ausgezeichnet werden. Der Jan-Tschichold-Preis, der hervorragende Leistungen im Bereich der Buchgestaltung würdigt, geht in diesem Jahr an Krispin Heé.


Förderagentur Innosuisse ist gut unterwegs

21.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 21.04.2021 - Der Bundesrat hat am 21. April 2021 den Bericht der Innosuisse über die Erreichung der strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2020 zur Kenntnis genommen und den Geschäftsbericht 2020 genehmigt. Innosuisse – die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung – hat aus Sicht des Bundesrates ihre strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2020 sowie über die gesamte Förderperiode 2018–2020 sehr gut erreicht. Insbesondere beim Kerngeschäft, der Projektförderung, konnte sie sich positiv entwickeln.


Coronavirus: Bundesrat zeigt mit Drei-Phasen-Modell das weitere Vorgehen auf

21.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 21.04.2021 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 21. April 2021 seine Strategie für die kommenden Monate konkretisiert. Er hat dazu drei Phasen definiert, bis alle erwachsenen impfwilligen Personen geimpft sind und die Massnahmen zum Schutz gegen Covid-19 weitgehend aufgehoben werden können. Wie lange die einzelnen Phasen dauern, hängt von der Impfbereitschaft der jeweiligen Bevölkerungsgruppen und dem Verlauf der Impfkampagne ab. Der Bundesrat hat das Drei-Phasen-Modell bei den Kantonen in Konsultation geschickt. Aufgrund der weitreichenden Öffnungen per 19. April 2021 und der fragilen epidemiologischen Lage werden vor dem 26. Mai 2021 kaum weitere Öffnungsschritte möglich sein.


Science Diplomacy und grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Zentrum des Treffens der deutschsprachigen Aussenminister in Lugano

16.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 16.04.2021 - Auf Einladung von Bundesrat Ignazio Cassis fand heute in Lugano das jährliche Fünfertreffen der deutschsprachigen Aussenministerinnen und Aussenminister statt. Im Zentrum der Gespräche stand die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – unter anderem bei der Bewältigung der COVID-19-Pandemie, die Science Diplomacy als Teil der Digitalaussenpolitik, sowie weitere europäische und internationale Themen.


Coronavirus: Nächster Öffnungsschritt am 19. April

14.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 14.04.2021 - Der Bundesrat führt seine Strategie einer vorsichtigen, schrittweisen Öffnung fort. An seiner Sitzung vom 14. April 2021 hat er einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. Ab Montag, 19. April, sind mit Einschränkungen wieder Veranstaltungen mit Publikum möglich, etwa in Sportstadien, Kinos oder Theater- und Konzertlokalen. Auch sportliche und kulturelle Aktivitäten in Innenräumen sind wieder erlaubt, ebenso gewisse Wettkämpfe. Restaurants können ihre Terrassen wieder öffnen. Die Lage ist zwar weiterhin fragil, das Risiko einer weiteren Öffnung ist für den Bundesrat aber vertretbar. Bei allen wieder erlaubten Aktivitäten ist das Tragen einer Maske und das Einhalten des erforderlichen Abstands möglich und mit wenigen Ausnahmen auch vorgeschrieben. Ausserdem schreitet die Durchimpfung der Risikogruppen gut voran und das Testen wird laufend ausgedehnt.


Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim für Georges Descombes, Esther Eppstein und Vivian Suter

10.04.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 09.04.2021 - Der Architekt Georges Descombes, die Kuratorin Esther Eppstein und die Künstlerin Vivian Suter erhalten den Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim, den das Bundesamt für Kultur zum 21. Mal vergibt. Sie werden am 20. September 2021 zusammen mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der Schweizer Kunstpreise in Basel geehrt.


Abstimmung vom 13. Juni: Bundesrat und Kantone empfehlen ein Ja zum revidierten CO2-Gesetz

29.03.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 29.03.2021 - Die Schweiz ist vom Klimawandel besonders betroffen. Bundesrat und Parlament wollen den Treibhausgas-Ausstoss darum senken. Mit dem revidierten CO2-Gesetz, das auf einer Kombination von finanziellen Anreizen, Investitionen und neuen Technologien beruht, haben sie verschiedene Massnahmen dazu beschlossen. «Davon profitieren Bevölkerung und Wirtschaft», sagte UVEK-Vorsteherin Simonetta Sommaruga bei der Erläuterung der Haltung von Bundesrat und Parlament. «Mit den Investitionen stärken wir den Klimaschutz und schaffen Aufträge und Arbeitsplätze in unserem Land.» Das revidierte CO2-Gesetz kommt am 13. Juni 2021 zur Abstimmung.



Schweiz setzt sich für wirksame Rechte und echte Teilhabe von Frauen ein

29.03.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 27.03.2021 - Gestern Abend ging in New York die 65. Sitzung der UNO-Kommission für die Stellung der Frau (CSW) zu Ende. Die Schweiz ist erfreut, dass eine gemeinsame Schlusserklärung zustande gekommen ist und engagiert sich für die weitere Stärkung der Geschlechtergleichstellung und der Frauenrechte.


CERCLE DIPLOMATIQUE widmet die Coverstory der Frühjahrsausgabe der Schweiz

24.03.2021 — Lokale News Austria
In diesem umfassenden Länderportrait wird die Schweiz in ihrer ganzen Vielfalt präsentiert, inklusive eines Interviews mit Botschafter Walter Haffner. CERCLE DIPLOMATIQUE versteht sich seit nunmehr 50 Jahren als mediale Drehscheibe zwischen Diplomatie, Politik und Wirtschaft. Das Magazin erreicht neben dem Diplomatischen Corps und den Internationalen Organisationen vor allem auch die Entscheidungsträgerinnen und -träger in Österreich.


Women’s Human Rights App: die Schweiz stellt ein digitales Tool zur Stärkung der Frauenrechte zur Verfügung

08.03.2021 — Medienmitteilung Austria
Bern, 08.03.2021 - Anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages präsentiert das EDA die weiterentwickelte Women’s Human Rights App (W’sHR App). In Anwesenheit des UNO-Generalsekretärs und des Präsidenten der UNO-Generalversammlung wird die App in New York neu lanciert. Die kostenlose App ist eine einzigartige digitale Datenbank zum Thema Frauenrechte und Geschlechtergleichstellung. Dieses Instrument erleichtert Verhandlungen und trägt zur Effizienz multilateraler Prozesse bei. Die Digitalisierung wird so in den Dienst der Menschenrechte gestellt.

Objekt 1 – 12 von 98

Medienmitteilungen (94)

Meldungen (4)