Instrumente

Monitoring und Analyse sowie Information und Kommunikation bilden die Instrumente der Landeskommunikation.
© AlpTransit Gotthard AG

Die Ziele der Landeskommunikation werden gestützt auf zwei Kategorien von Instrumenten definiert und verwirklicht: die Instrumente des Monitorings und der Analyse sowie die Instrumente der Information und Kommunikation.

Monitoring und Analyse

Die Instrumente des Monitorings und der Analyse dienen zur Erarbeitung der strategischen Grundlagen der Landeskommunikation sowie zur Identifizierung der prioritären Themen und der Früherkennung von Imagekrisen. Die softwaregestützte Analyse erlaubt eine kontinuierliche Beobachtung und Validierung der medialen Berichterstattung über die Schweiz in den massgeblichen ausländischen Medien sowie in den sozialen Netzwerken.

Zudem werden mit breit angelegten Umfragen Imagestudien im Ausland durchgeführt.

Monitoring und Analyse

Information und Kommunikation

Mit den Instrumenten der Information und Kommunikation werden fachspezifische Inhalte für ein bestimmtes Zielpublikum (breite Öffentlichkeit, Meinungsführende, Medien) adäquat kommuniziert. Themen, die in der Strategie der Landeskommunikation als Herausforderungen definiert werden, sollen differenziert dargestellt werden. Im Vordergrund steht jedoch eine chancenorientierte Kommunikation. 

Die Informations- und Kommunikationsinstrumente sind:

  • Informations- und Promotionsmittel 
    Je nach Zielgruppe (breite Öffentlichkeit, Medien oder Meinungsführende) wird eine ganze Palette an Informationsmitteln und Promotionsprodukten über die Schweiz entwickelt. Die digitalen Plattformen, allen voran Social Media, spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Mit der Darstellung von verschiedenen Aspekten der Schweiz wird ein differenziertes Bild vermittelt.
    Informations- und Promotionsmittel
  • Corporate Design 
    Das von Präsenz Schweiz definierte Corporate Design Schweiz bildet die visuelle Grundlage für die Aktivitäten der Landeskommunikation und steht im Einklang mit dem Logo des Bundes.
    Corporate Design
  •  Plattformen im Ausland 
    Präsenz Schweiz organisiert die Teilnahme der Schweiz an internationalen Grossveranstaltungen, z.B. an Weltausstellungen (Schweizer Pavillon) und Olympischen Spielen (Schweizer Haus).
    Gleichzeitig dienen Kommunikationsprojekte dazu, die prioritären Inhalte der Landeskommunikation auf das jeweilige Land und Zielpublikum zugeschnitten zu präsentieren
    Plattformen im Ausland
  • Plattformen in der Schweiz 
    Die Aktivitäten in der Schweiz bilden einen wichtigen Bestandteil der Landeskommunikation. Mit der Einladung von ausländischen Delegationen können die prioritären Themen der Landeskommunikation an Medienschaffende und Meinungsführende aus Politik und Wirtschaft vermittelt werden. 
    Des Weiteren sind internationale Veranstaltungen oder renommierte Institutionen in der Schweiz mit weltweiter Ausstrahlung – z.B. «World Economic Forum», «Art Basel», Eidgenössische Technische Hochschulen usw. – ein grosser Gewinn für das Image der Schweiz im Ausland.
    Plattformen in der Schweiz