Abteilung Westbalkan

Ziel der Abteilung Westbalkan ist die Unterstützung bei der Transition zu demokratischen marktwirtschaftlichen Systemen in ihren Partnerländern. Die Abteilung trägt zur regionalen und europäischen Integration dieser Länder bei. Die gemeinsamen Kooperationsstrategien der DEZA und des SECO bilden die Grundlage für die Programmarbeit in den Partnerländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien und Serbien. Zu den thematischen Schwerpunkten gehören:

  • Dezentralisierung und gute Regierungsführung
  • Wirtschaftliche Entwicklung und Beschäftigung (namentlich für Jugendliche)
  • Gesundheit, Wasser und Infrastruktur
  • Migration

Die Abteilung Westbalkan führt ausserdem Regionalprogramme im Bereich der polizeilichen Zusammenarbeit und Ermittlung durch und leistet finanzielle Beiträge an regionale Initiativen.