Resultate filtern nach
Status    

Objekt 1 – 12 von 40

Projekt abgeschlossen

Mobilisierung gegen HIV/Aids in den Gefängnissen des südlichen Afrika

01.08.2015 - 30.09.2018

Angesichts der alarmierend starken Verbreitung von HIV/Aids in den Gefängnissen des südlichen Afrika engagiert sich die DEZA in Malawi, Swasiland, Sambia und Simbabwe für eine Reform der Gesundheitsversorgung im Strafvollzug. Die zuständigen Behörden erhalten Unterstützung bei der Umsetzung von Gesundheitsstandards und bei der Weiterbildung des Gefängnispersonals. Zudem finanziert die DEZA neue Einrichtungen namentlich für Frauen und junge Gefangene.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC)
Gesundheit
Sexuell übertragbare Krankheiten inkl. HIV/AIDS
Reproduktive Gesundheit & Rechte
Infektionskrankheit
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME & REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME & REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
Bekämpfung von sexuell übertragbaren Krankheiten
Reproduktive Gesundheit
Bekämpfung von Infektionskrankheiten

01.08.2015 - 30.09.2018


CHF 3'734'300



Projekt abgeschlossen

Eine neue Zukunft für Aidwaisen

01.05.2012 - 31.12.2015

Das südliche Afrika hält den traurigen Rekord der grössten Zahl von Waisenkindern in der Welt. Ganze Generationen sind HIV/Aids zum Opfer gefallen, aber auch bewaffnete Konflikte und Armut beeinträchtigen die Lebensbedingungen und das psychosoziale Wohlbefinden der Kinder stark. Entbehrungen, Missbrauch, frühe Zwangsheiraten und die Verantwortung für kranke Eltern und Geschwister gehören zum Alltag dieser Kinder. Seit 2002 gibt es eine regionale Initiative für psychosoziale Unterstützung, die Kindern wieder zu Selbstbewusstsein und Vertrauen in die Zukunft verhilft.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC)
Gesundheit
Bildung
Sexuell übertragbare Krankheiten inkl. HIV/AIDS
Primäre Gesundheitsversorgung
Alltagsfähigkeiten
BEVÖLKERUNGSPOLITIK / BEVÖLKERUNGSPROGRAMME & REPRODUKTIVE GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
BILDUNG
Bekämpfung von sexuell übertragbaren Krankheiten
Basisgesundheitswesen
Grundlegende Alltagsfertigkeiten für Jugendliche und Erwachsene

01.05.2012 - 31.12.2015


CHF 4'875'000



Projekt abgeschlossen

Ernährungssicherheit für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern dank Mikroversicherung und Mikrokredit

Ein Instruktor spricht vor Bäuerinnen und Bauern, die im Kreis um ihn herum stehen

01.01.2011 - 30.06.2017

Der Klimawandel bedroht die Ernährungssicherheit landwirtschaftlicher Kleinbetriebe in Sambia und Malawi. Ein Projekt, das Mikroversicherung, Mikrofinanzwesen und Katastrophenvorsorge kombiniert, stärkt ihre Widerstandsfähigkeit. Die ersten Ergebnisse aus Äthiopien und dem Senegal sind vielversprechend.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC)
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Landwirtschaftliche Entwicklung
Landwirtschaftliche Forschung
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
OTHER MULTISECTOR
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
Förderung der Landwirtschaft
Landwirtschaftliche Forschung
Ländliche Entwicklung
Landwirtschaftliche Forschung

01.01.2011 - 30.06.2017


CHF 6'685'000



Projekt abgeschlossen

Mais-Initiative im südlichen Afrika

01.01.2011 - 30.09.2015

Die „New Seed Initiative for Maize in Southern Africa“ (NSIMA) erforscht einerseits Maissorten, die tolerant sind gegen Trockenheit. Diese können auch bei geringer Bodenfruchtbarkeit höhere Ernten erzielen als herkömmliche Sorten und somit zur Ernährungssicherheit beitragen. Das Projekt arbeitet mit staatlichen und privaten Akteuren des Mais-Sektors zusammen, um die Produktion und den Handel von Saatgut (auch für Kleinproduzenten) zu fördern.

Land/Region Thema Periode Budget
Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC)
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Landwirtschaftliche Forschung
Landwirtschaftliche Entwicklung
LANDWIRTSCHAFT
LANDWIRTSCHAFT
Landwirtschaftliche Forschung
Förderung der Landwirtschaft

01.01.2011 - 30.09.2015


CHF 2'920'000



Geplantes Projekt

FutureLife-Now!

01.01.2023 - 31.12.2030

‘FutureLife now! enhances primary HIV prevention and support treatment among young people. It will operate through schools and education systems and create synergies with health and climate change in line with Agenda 2030 and the goal to end the AIDS epidemic by 2030. SDC’s longstanding commitment, acknowledged by SADC[1] Member States, is unique. It offers a distinct comparative advantage over short-term programs and is a prerequisite for systemic and positive behavioral change.

[1] Southern African Development Community (SADC)


Strengthening Agro-biodiversity in Southern Africa

01.09.2019 - 31.08.2022

The project’s goal is to strengthen food security in Southern Africa by promoting seed diversity and agro-ecological practices through an inclusive, evidence-based dialogue with governments at regional and country levels by empowered farmer’s and farmer support organizations.  


Gender transformative SRHR Systems for Improved HIV prevention

01.04.2018 - 31.03.2021

This programme contributes to the reduction of HIV infections and the improvement of sexual and reproductive health status of adolescents and young people in five Southern African countries. It strengthens capacities of communities and governments in mapping and addressing HIV and Sexual Reproductive Health and Rights (SRHR) needs of young people and advocates for integrated regional policies and frameworks.


Regional Arts and Culture Programme (RACP)

01.01.2018 - 31.12.2020

Southern Africa has a strong artistic heritage and cultural tradition which exudes from the talent of its diverse people. However, this rich heritage has been stifled by the lack of capacity, networking and resources among artists in the region. Through this programme, Switzerland supports art organisations and individual artists in Southern Africa to bring fresh perspectives, build on available cultural resources and strengthen the arts and culture sector’s contribution to development in the region.


Regional Vulnerability Assessment and Analysis (RVAA)

01.08.2017 - 31.07.2021

The project supports the Southern African Development Community (SADC) and its Member States in reducing vulnerability of households to disaster risks by increasing their preparedness for response and recovery and in strengthening their resilience. This will be achieved through institutionalising and sustaining vulnerability assessments and analyses systems that enhance emergency and developmental responses at national and regional levels.


Rural Resilience in Southern Africa / R4 Initiative

01.07.2017 - 30.06.2021

The project builds resilience of smallholder farmer households in three countries in Southern Africa (Malawi, Zambia and Zimbabwe) by enabling their adaptation to climate risk through a community oriented and market based risk management comprehensive approach. The initiative combines improved resource management (risk reduction), insurance (risk transfer), livelihoods diversification and microcredit (prudent risk taking) and savings (risk reserves). The combined interventions are carefully adapted to each country context.


Safeguard Young People (SYP) – Sexual and Reproductive Health and Rights (SRHR)

01.02.2017 - 31.12.2019

The UNFPA Safeguard Young People programme (SYP) will contribute to the reduction of HIV infections and improved sexual and reproductive health and rights status of young women and men aged 10 to 24 in eight Southern African countries: Zambia, Swaziland, Malawi, Zimbabwe, South Africa, Namibia, Botswana, Lesotho. UNFPA will scale up SRHR/HIV prevention models and youth friendly health services (YFHS) in order to equip young people with knowledge, skills and values to protect themselves and capacitate member states to improve the legislative environment to address young people’s health issues.


Projekt abgeschlossen

Strengthening Agro-biodiversity in Southern Africa

01.09.2016 - 31.08.2019

The project promotes seed diversity and agro-ecological practices through an inclusive, evidence-based dialogue with governments at regional and country levels by empowered farmer’s and farmer support organizations ensuring that their experiences are taken into account in the development of policies and programmes in agriculture. This will thus strengthen food security in Southern Africa.

Objekt 1 – 12 von 40