Projekte

Resultate filtern nach
Status    

Objekt 1 – 12 von 179

Dank dualer Berufsbildung höhere landwirtschaftliche Erträge in Georgien

Drei Leute in einem Gewächshaus.

01.09.2018 - 31.08.2022

Die Landwirtschaft ist der wichtigste Wirtschaftszweig Georgiens, aber der Sektor ist nicht wettbewerbsfähig. Denn die Kompetenzen der Bauern entsprechen nicht den Anforderungen des Arbeitsmarktes und der technologischen Entwicklung. Um die Produktion zu fördern, die Einkommen der Bauern zu erhöhen und die Arbeitssituation von Studierenden an landwirtschaftlichen Berufsschulen zu verbessern, wird die Schweiz auch in Zukunft die Berufsbildung in diesem Sektor unterstützen.

Land/Region Thema Periode Budget
Georgien
Berufsbildung
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Beschäftigung & Wirtschaftsentwicklung
Berufsbildung
Landwirtschaftliche Dienstleistungen & Markt
Ländliche Entwicklung
BILDUNG
LANDWIRTSCHAFT
OTHER MULTISECTOR
Berufsbildung und Fertigkeitentraining
Landwirtschafts-Dienstleistungen
Ländliche Entwicklung

01.09.2018 - 31.08.2022


CHF 6'352'000



Besserer Zugang zum Arbeitsmarkt für Frauen im Südkaukasus

Eine Frau liest Informationen

01.11.2017 - 31.07.2021

In den drei Ländern des Südkaukasus (Armenien, Aserbaidschan und Georgien) werden viele Frauen auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert. Weil es der formellen Wirtschaft an einer gleichberechtigten  Beschäftigungspolitik für Frauen und Männer mangelt, arbeiten die Frauen vorwiegend im informellen Sektor und sind somit nicht geschützt. Das Projekt «Wirtschaftliche Stärkung der Frauen im Südkaukasus» fördert die Teilhabe der Frauen in der Wirtschaft und ermöglicht ihnen einen gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt oder den Eintritt in die unternehmerische Selbstständigkeit.

Land/Region Thema Periode Budget
Südkaukasus
Gender
Berufsbildung
Organisationen für die Gleichstellung der Frau
Berufsbildung
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
BILDUNG
Gleichstellungsorganisationen und -institutionen
Berufsbildung und Fertigkeitentraining

01.11.2017 - 31.07.2021


CHF 3'400'000



Höheres Einkommen im Südkaukasus dank wettbewerbsfähiger Landwirtschaftsprodukte

Ein Mann in einem Schutzanzug hält auf dem Dach eines Hochhauses eine Bienenwabe voller Bienen.

01.04.2017 - 31.03.2021

Die Viehwirtschaft ist eine wichtige Einkommensquelle für einen Grossteil der ländlichen Bevölkerung in Georgien, Armenien und Aserbaidschan. Viele Bäuerinnen und Bauern können jedoch gerade ihren Eigenbedarf decken, betreiben also Subsistenzwirtschaft. Das Projekt hat zum Ziel, die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe zu stärken und Zugang zu Märkten zu schaffen, um Honig, Fleisch, Käse und Wolle zu verkaufen und ihre Einkommen nachhaltig zu steigern.

Land/Region Thema Periode Budget
Südkaukasus
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Landwirtschaftliche Entwicklung
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
Förderung der Landwirtschaft

01.04.2017 - 31.03.2021


CHF 5'100'000



Förderung der Rückverfolgbarkeit von Nutztieren im Südkaukasus

Das Bild zeigt eine Grossaufnahme eines Kalbs mit einer Ohrmarke am Ohr.

15.06.2016 - 30.11.2020

Die moderne Landwirtschaft muss wissen, woher ihre Tiere kommen, und braucht Informationen über deren Gesundheit, um zu verhindern, dass sich Krankheiten verbreiten und Produkte von kranken Tieren auf den Markt kommen. Mit einem System zur Rückverfolgbarkeit von Nutztieren können die Einkommen der Viehzüchter im Südkaukasus gesteigert werden: Die Produktivität in der Viehzucht steigt und der Marktzugang für Tierprodukte wird verbessert.

Land/Region Thema Periode Budget
Südkaukasus
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
OTHER MULTISECTOR
Ländliche Entwicklung

15.06.2016 - 30.11.2020


CHF 5'935'000



Projekt abgeschlossen

Somalia: Die Herausforderungen an einen Einsatz in einem lang anhaltenden Konflikt

01.01.2016 - 31.12.2016

Die Bevölkerung Somalias ist nicht nur einer extremen Armut ausgesetzt, sie leidet auch unter der anhaltenden Gewalt und den immer wieder auftretenden Klimaschocks.  Die Kämpfe erschweren jede Form der Hilfe.  Die DEZA unterstützt vor Ort das IKRK, eine der wenigen Organisationen, die Zugang zu allen Landesteilen haben. 2016 wird sie die Aktivitäten des IKRK, die auch Ressourcen für eine mittel- bis langfristige Entwicklungshilfe vorsehen,  mit vier Millionen Franken unterstützen. 

Land/Region Thema Periode Budget
Somalia
Humanitäre Hilfe & DRR
Menschenrechte
Materielle Nothilfe
Menschenrechte (inkl. Frauenrechte)
NOTHILFE
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
Materielle Nothilfe und Leistungen
Menschenrechte

01.01.2016 - 31.12.2016


CHF 4'000'000



Märkte für armenische Viehzüchter

Ein armenischer Bauer mit seinem Kalb

01.09.2014 - 31.08.2020

In den Regionen Sjunik und Wajoz Dsor in Südarmenien betreiben die meisten Bauern Subsistenzlandwirtschaft. Es fällt ihnen schwer, sich und ihre Familien damit über die Runden zu bringen. Das Projekt der DEZA hilft 7000 Familien, ihre Milch und Fleischproduktion und damit ihr Einkommen zu steigern. Ziel ist es, lokale Tierärzte zu unterstützen, um die Tiergesundheit zu verbessern, den Zugang zum Fleisch und Milchmarkt zu erleichtern und den Austausch von Know-how unter den Bauern zu fördern.

Land/Region Thema Periode Budget
Armenien
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Beschäftigung & Wirtschaftsentwicklung
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
KMU Förderung
Landwirtschaftliche Entwicklung
OTHER MULTISECTOR
INDUSTRIE
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
Ländliche Entwicklung
Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU)
Förderung der Landwirtschaft

01.09.2014 - 31.08.2020


CHF 10'000'000



Projekt abgeschlossen

Verbesserung der Gemeindeverwaltung und Förderung der Partizipation von Frauen in Armenien

Porträt der armenischen Journalistin Srbuhy Grigoryan, die für das Bürgermeisteramt ihrer Stadt kandidierte.

19.05.2014 - 30.06.2019

Die Schweiz begleitet die armenische Regierung bei der geplanten Territorial- und Verwaltungsreform, vor allem bei den Gemeindefusionen, die bei der Bevölkerung oft Ängste auslösen. Im Fokus ihrer Aktivitäten stehen zentrale Anlaufstellen, ein elektronisches Verwaltungssystem sowie ein grösseres politisches Engagement der Frauen.

Land/Region Thema Periode Budget
Armenien
Governance
Dezentralisierung
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
Dezentralisierung / Lokale Gouvernanz / Demokratisierung (inkl. Rechenschaftspflicht)

19.05.2014 - 30.06.2019


CHF 8'025'000



Projekt abgeschlossen

Höhere Einkommen für Georgiens Bäuerinnen und Bauern

01.03.2014 - 30.06.2017

In den Regionen Samzche-Dschawachetien, Kwemo Kartli und Adscharien in Südgeorgien verfügen zahlreiche Familienbetriebe über wenig Viehbestand und praktizieren eine Subsistenzwirtschaft, mit der sie gerade ihren Eigenbedarf decken können. Dieses Projekt soll den Bauern helfen, ihr Einkommen zu verbessern, indem sie ihre Produktivität steigern, aber auch besseren Zugang zu den Fleisch- und Milchmärkten erhalten. Dazu werden Verbindungen zwischen den verschiedenen Gliedern der Produktionskette geschaffen, von den Bauern über die Verarbeitungsbetriebe, die Grossisten und die Dienstleister (wie etwa Tierärzte) bis hin zu den Konsumentinnen und Konsumenten.

Land/Region Thema Periode Budget
Georgien
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Beschäftigung & Wirtschaftsentwicklung
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
Landwirtschaftliche Entwicklung
Finanzsektorpolitik
Informal banking & insurance
OTHER MULTISECTOR
BANKGESCHÄFT UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
BANKGESCHÄFT UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Ländliche Entwicklung
Politik und Verwaltung im Finanzbereich
Förderung der Landwirtschaft
Formelle Finanzintermediäre

01.03.2014 - 30.06.2017


CHF 8'381'000



Projekt abgeschlossen

Staatsreform in Somalia

An seinem Schreibtisch gibt ein Angestellter der Gemeindeverwaltung von Hargeisa die Daten der bezahlten Rechnungen in ein EDV-System ein.

01.08.2013 - 31.12.2017

Die DEZA unterstützt in Somalia ein Dezentralisierungsprojekt mit dem Ziel, Frieden und Entwicklung zu fördern. Der Weg dorthin führt über den Aufbau von Kapazitäten, damit die Gemeinden befähigt werden, besser auf die Bedürfnisse der Bevölkerung einzugehen. Das Projekt zeigt bereits ermutigende Resultate.

Land/Region Thema Periode Budget
Somalia
Governance
Konflikt & Fragilität
Dezentralisierung
Steuerung der öffentlichen Finanzen
Konfliktprävention
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
REGIERUNG UND ZIVILGESELLSCHAFT
Dezentralisierung / Lokale Gouvernanz / Demokratisierung (inkl. Rechenschaftspflicht)
Öffentliche Finanzen
Zivile Friedensförderung, Prävention und Lösung von Konflikten

01.08.2013 - 31.12.2017


CHF 9'000'000



Projekt abgeschlossen

Keine Sofortlösungen: Wie Somalia lernt, mit Krisen umzugehen

Ein Somalier trägt einen Heuballen auf seinen Schultern.

01.08.2013 - 30.04.2016

Das Programm zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit (Resilience Programme) der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) ist Teil des Gesamtprogramms der FAO für Somalia und verfolgt das Ziel, die Lebensbedingungen der verletzlichsten Bevölkerungsgruppen in Somalia zu verbessern. Die DEZA unterstützt das Dreijahresprogramm mit 6 Millionen Franken. Das Programm setzt auf innovative Monitoringinstrumente, Massnahmen zur Risikobegrenzung und enge Partnerschaften. Damit ermöglicht es in weiten Gebieten Somalias den Schritt von der humanitären Hilfe zur nachhaltigen Entwicklung. So auch in der südlichen Zentralregion, wo humanitären Organisationen nur beschränkt Zugang zur Bevölkerung gewährt wird.

Land/Region Thema Periode Budget
Somalia
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Landwirtschaftliche Entwicklung
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
Nahrungsmittelnothilfe
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
OTHER MULTISECTOR
NOTHILFE
Förderung der Landwirtschaft
Ländliche Entwicklung
Nahrungsmittelnothilfe

01.08.2013 - 30.04.2016


CHF 7'500'000



Projekt abgeschlossen

Modernisierung der landwirtschaftlichen Berufsbildung in Georgien

Das Bild zeigt Medea im Gespräch mit ihrem Lehrer in einem Gewächshaus der Berufsschule von Senaki.

01.01.2013 - 31.12.2018

Das georgische Berufsbildungssystem entspricht nicht den Bedürfnissen einer Marktwirtschaft, wie sie das Land seit der Unabhängigkeit anstrebt. Die DEZA unterstützt die georgische Regierung beim Aufbau eines modernen Berufsbildungssystems, das Theorie und Praxis vereint und langfristig zur Verbesserung der Produktivität des Agrarsektors und zur Erhöhung der Einkommen der Bevölkerung im ländlichen Raum beitragen soll.

Land/Region Thema Periode Budget
Georgien
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Berufsbildung
Beschäftigung & Wirtschaftsentwicklung
Landwirtschaftliche Entwicklung
Berufsbildung
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
KMU Förderung
BILDUNG
LANDWIRTSCHAFT
INDUSTRIE
OTHER MULTISECTOR
Berufsbildung und Fertigkeitentraining
Förderung der Landwirtschaft
Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU)
Ländliche Entwicklung

01.01.2013 - 31.12.2018


CHF 6'547'000



Projekt abgeschlossen

Absatzmärkte für armenische Obstbauern

Das Bild zeigt einen armenischen Obstbauern neben einem seiner Bäume.

17.12.2012 - 30.06.2018

Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurden die grossen Kolchosen aufgelöst. Seither ist der Obstbausektor in Armenien weitgehend auf die Selbstversorgung beschränkt. Die DEZA unterstützt die Obstproduzenten der Region Meghri im Süden des Landes dabei, ihre Obstkulturen weiterzuentwickeln und ihre Ernte zu vermarkten.

Land/Region Thema Periode Budget
Armenien
Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
Förderung von landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette (bis 2016)
Landwirtschaftliche Entwicklung
OTHER MULTISECTOR
LANDWIRTSCHAFT, FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI
Ländliche Entwicklung
Förderung der Landwirtschaft

17.12.2012 - 30.06.2018


CHF 3'580'000


Objekt 1 – 12 von 179