Programm gegen Kinderhandel

Progetto concluso

Paese/Regione Tema Periodo Budget
Moldova
Migrazione
Diritti umani
Governance
Migrazione in generale (aspetti relativi allo sviluppo e partenariati)
Diritti dell'uomo (diritti delle donne inclusi)
Decentralizzazione
01.07.2012 - 30.04.2014
CHF 538'800
Contesto

Im Kampf gegen den Menschenhandel erfüllten Moldova und Russland die Minimalstandards bis anhin nicht. 38 Prozent der dort gemeldeten Fälle von Menschenhandel betreffen Kinder und Jugendliche, die oft allein und hilflos in Russland stranden. Der Kampf gegen Menschenhandel ist ein Schwerpunkt der DEZA für die GUS-Region. Der Fokus dieses Projekts liegt auf Standards zum Kinderschutz auf nationaler und transnationaler Ebene.

Obiettivi

Die Opferzahlen im Kinderhandel in Moldova und in Russland sollen reduziert werden.

Attività

Terre des Hommes setzt das Projekt in Zusammenarbeit mit den Regierungen der zwei Länder um. Sozialarbeiter identifizieren die von Menschenhandel betroffenen Kinder und schützen diese. Es wird ein Regelwerk gegen Ausbeutung und Menschenhandel erstellt, mit den Behörden diskutiert und in die bestehende Koordinationsplattform von Moldova eingefügt, woraus schliesslich ein transnationales Koordinationsprogramm entstehen soll.

Direzione/Ufficio responsabile DSC
Credito Cooperazione con l'Europa dell'Est
Partner del progetto Partner contrattuale
  • Terre des Hommes Lausanne
  • Terre des Hommes; Aussen- und Familienministerien der zwei Länder, lokale Nichtregierungsorganisationen (NGOs)


Budget Fase in corso Budget Svizzera CHF   538'800 Budget svizzero attualmente già speso CHF   538'545
Fasi del progetto

Fase 2 01.07.2012 - 30.04.2014   (Completed)